Die RockJamSession im Rover

Kein Bild zur Veranstaltung vorhanden.
Die RockJamSession im Rover
Donnerstag | 11. Oktober 2018 | 20:00 Uhr


Die JamSessionReihe mit Konzept

Nachdem die Community abgestimmt hat ab jetzt immer jeden 1. Donnerstag im Monat, mit Ausnahme der JanuarJam – die haben wir Roverferien-bedingt auf den 2. Donnerstag verschoben. 😉

Vollständiges Equipment. Backline, Schlagzeug, PA, Mischpult, Monitore, Mirkoständer&Mikro. – Sticks und (Bass)Gitarren bitte selber mitbringen oder untereinander ausleihen 😉

INFO von http://www.facebook.com/pg/kickoutthejams2.0 :

Monatliche Jamsession-Reihe im Rover – soweit nicht anders verordnet, an jedem ersten Donnerstag des Monats von 20-22h.
Ausnahmen werden hier auf der Seite redhtzeitig mitgeteilt.

Allgemeine Info:

HARDWARE:
1 bis 2 Gitarrenamps
1 Bassamp
Min 1 vocal mic
1 Drumkit
ggf 1 Keybord

PA inkl. 2 Monitore
Mischpult mit eingebautem Reverb, Main Speakers

SOFTWARE (Konzept):

Das Konzept der Jamsession geht wie folgt:

Bei der Jam handelt sich um eine öffentliche Veranstaltung an der grundsätzlich jeder Musiker teilnehmen kann. Sie entstand auf der Basis eines eigens dafür von mir gegründeten internen kleinen Szene-Pools überwiegend der jüngeren lokalen Rover-Musikerszene im breitgefassten Spektrum Rockmusik, mit denen Entscheidungen abgstimmt werden und die auch beim Auf- und Abbau helfen usw.

Hauptalleinstellungsmerkmal ist: Das Konzept beinhaltet ein LOSVERFAHREN.

Die Musiker schreiben ihre Namen auf Zettel und werfen diese in jeweils ihrem Instrument entsprechende Behälter. Also Gesang; Gitarre; Bass, Drums, Sonstiges zB. Dann wird aus diesen Behältern eine Bandbesetzung gezogen.
Die zusammengeloste „Band“ bekommt Zeit sich miteinander zu besprechen, sollte überhaupt kein gemeinsamer Nenner gefunden werden kann man natürlich auch zurücktreten bzw neu losen. 😉

Pro Jamsequenz werden roundabout 10 Minuten veranschlagt, aber es gibt weder eine Verpflichtung so lange zu spielen noch läuft eine Stoppuhr die einen genau nach 10 Minuten rausreißt.

Für viele ist eine freie Jam noch relatives Neuland, ich habe jetzt ganz oft gehört „kann das aber nicht/hab ich noch nie so richtig/weiß nicht.“ 😀
DARUM MACHEN WIR DAS JA, nicht zuletzt. Ich will hier wieder eine bewegliche, lebendige, im Austausch stehende Szene. Also learning by doing, der Weg ist das Ziel usw usf. 😉

ACHTUNG: Grundsätzlich sollte die Jamsession nicht das x-te Coversongmonster werden, aber es ist wahrscheinlkich für Jam-Neulinge eine große Hilfe, sich auf einen Coversong als Einsteiger-Stützrad zu einigen, den alle gelosten Bandmitglieder zumindest grob kennen.
(NACHTRAG: Bisher haben wir es tatsächlich hinbekommen dass noch keine einzige Covernummer gespielt wurde! ;))

Wer das nicht nötig hat, kann natürlich auch ohne Stützräder.

UND: wer Leute hat mit denen er gerne eine Jamrunde einlegen würde OHNE Losverfahren, der kann sich bei mir melden, soweit genug Zeit da ist schiebe ich euch dazwischen oder ihr dürft den Ender machen.

So weit, so gut. Achja, der Slogan: WIR ZIEHEN DIE BANDS VON MORGEN SCHON HEUTE AUS DEM HUT! 😛

Ziel des ganzen ist es vor allem, Musikern ein Forum zu geben in dem sie sich treffen und austauschen können, der ganze Rest passiert dann (bereits jetzt schon sichtbar) ganz von selnst. Also hoch die Tassen, auf eine lebendige, interaktive Musikszene.

Der Eintritt ist FREI.